top of page

Selbstbestimmung Fremd-bestimmung und Allbestimmt


Blumen fallen auf blaue Hintergrund

Einführung: Man kann nur dann selbstbestimmt sein, wenn man die tatsächliche Situation vor sich beobachten kann: Ansonsten ist ein Wesen wahnbestimmt oder fremdbestimmt." – Grundlagen des Denkens


Lesen Sie den einführenden Brief von Max Hauri zu diesem Artikel weiter unten.



Hier ein Auszug aus dem Buch "Einführung in die Scientology" von Richard DeMille. Er war in den frühen fünziger Jahren ein enger Weggefährte von L. Ron Hubbard und für Ron das Buch "Wie man als Executive überlebt" verfasst. Übrigens ein tolles Buch.


Selbstbestimmung ist die Essenz der Scientology. Sie ist dasjenige Prinzip, ohne das kein Teil von Scientology benutzt oder verstanden werden kann. Sie ist die Idee, die zu allen anderen führt und ohne die keine anderen erreicht werden können. Sie ist das fundamentale Prinzip des Seins.

Was Selbstbestimmung nicht ist


Vielleicht sollten wir etwas darüber sagen, was Selbstbestimmung nicht ist. Wieder verhindern wir Miss­verständnisse durch Klärung vorheriger Begriffe vor der Diskussion jetziger Begriffe.

  • Selbstbestimmung ist kein Egoismus.

  • Selbstbestimmung ist keine Selbstlosigkeit.

  • Selbstbestimmung ist nicht Arroganz, Stolz, Eigensinn, Wider­stand, Frömmelei, Fanatismus, Ichsucht oder Faschis­mus.

​Man muss selbstbestimmt sein um Selbstbestimmung zu verstehen.


Selbstbestimmung ist ein Prinzip, das in direkter Proportion zu dem Grad verstanden werden kann, in dem es erfahren wurde.


Jemand, der neunundneunzig Prozent seiner Selbstbestimmung an seine Umwelt überschrieben hat, kann über Selbstbestimmung lesen, bis ihm schwarz vor Augen wird, aber er wird nur ein Prozent der Sache verstehen, über die er liest.


Der Student ist wieder gefragt, in nicht zu großer Eile zu sein, um zu verstehen, was mit Selbstbestimmung gemeint ist. Alles über Scientology ist ein Studium der Selbstbestimmung.

Selbstbestimmung ist ein Prinzip, das angewendet werden muss, nicht nur darüber reden.


Jemand wird nicht selbstbestimmt, indem er sich ein Schild umhängt auf dem „selbstbestimmt“ steht, wie auch die Regierung nicht jeden reich machen kann, indem sie Unmengen von Geld druckt. Diese Art von „Reichtum“ und diese Art von „Selbstbestimmung“ sind nur eine Illusion.


Selbstbestimmung ist auf einer Gradientenskala. Je höher jemand auf dieser Skala ist, desto mehr zeigen sich seine Kreativität, Wahrnehmung und Gesundheit. So hochtoniges Verhalten kann nur von hochtonigen Wesen leicht erkannt werden. Tieftonige Wesen fallen meistens zwangsläufig durch und weigern sich, das hochtonige Verhalten zu erkennen.


Dies mag sich zuerst wie der höchste Snobismus anhören, aber der Student wird für sich selbst entdecken und deshalb muss er nicht einmal die Worte des Autoren für wahr halten, dass diejenigen, die auf dem Meeresgrund leben, das Leben der Vögel nicht völlig begreifen können. Glücklicherweise, wenn die Fische ein entsprechend starkes Interesse am Begreifen ihres eigenen Lebens entwickeln, könnten sie sich aus dem Wasser erheben und Flügel entwickeln. Dies ist bekannt als Prozessing.

Merkmale von Selbstbestimmung


Einige der Merkmale von Selbstbestimmung, wie in der Hubbard Liste der Merkmale und anderswo festgelegt (30, 38, 50) sind hier aufgeführt. Der selbstbestimmte Mensch:

  • überlebt

  • hat Recht

  • ist verantwortlich

  • gewinnt

  • kontrolliert Dinge

  • begreift den Verstand von anderen

  • ist Wahrheit

  • ist Vertrauen

  • weiß

  • verursacht

  • ist frei

  • erschafft, verändert und zerstört Raum

  • erschafft, verändert und zerstört Zeit

  • erschafft, verändert und zerstört Energie, ist eine Quelle von Bewegung

  • erschafft, verändert und zerstört Illusionen.


​​Merkmale für Fremdbestimmung


Der fremdbestimmte Mensch erliegt, ist falsch, verliert, macht sein Umfeld verantwortlich, wird von Objekten kontrolliert, ist von anderen Wesen isoliert, halluziniert, misstraut, weiß nicht, ist nur Wirkung, wird zurückgehalten, verliert sich im Raum, hat keine Zeit, ist gegenüber Energie und Bewegung machtlos, wird von Wahnvorstellungen überschwemmt.

Der normale Mensch


Der normale Mensch ist irgendwo zwischen den Extremen von Selbstbestimmung und Fremdbestimmung.


Der normale Mensch erschafft nicht wissentlich viel Raum, Zeit oder Bewegung; aber er ist auch nicht völlig verloren im Raum, durch Zeit bestimmt, oder machtlos gegenüber Bewegung. Er ist nicht Wahrheit, noch halluziniert er gänzlich.


Er stimmt mit anderen über die Realität einiger Dinge überein, und er kann sich auf diese Realität verlassen, solange sich die anderen nicht gegen ihn wenden. Dies bedeutet natürlich, dass er in dem Maß „geistig gesund“ ist, wie er gegenüber der Gesellschaft konform ist.


Der normale Mensch ist nicht so unglücklich, wie es scheint, aber es könnte ihm beträchtlich besser gehen.

 

Liebe Freunde,

"Man kann nur dann selbstbestimmt sein, wenn man die tatsächliche Situation vor sich beobachten kann: Ansonsten ist ein Wesen wahnbestimmt oder fremdbestimmt." HCOB 6. Nov. 1964 Eine Aussage, die nachdenklich stimmt. Wenn man die Medien liest, hört oder schaut, ganz egal was, kann man überhaupt selbstbestimmt sein? Es ist etwas in der Grössenordung von "je mehr ich weiss, umso mehr weiss ich, dass ich nicht weiss". (Aristoteles) Diese Aussage lässt auch im Bezug auf unsere Staats- und Regierungsformen tief blicken. Lässt man uns hier nicht im Glauben selbstbestimmt zu sein? Wie oft wurde uns schon gesagt, dass wir der Souverän sind? Fremd-, Selbst und Allbestimmung sind Wörter, die man "versteht", sie sind selbsterklärend. Aber sind sie das wirklich? Was bedeutet "Allbestimmt" oder "allbestimmend"? Hier aus der Definition davon: "Volle Verantwortung für beide Seiten eines Spiels." - "Die aberrierte Version von Allbestimmung sehen wir im Bestreben, alle anderen zu kontrollieren, um sich selbst dadurch hervorzuheben oder wichtig zu machen." "Ein Zustand, in dem man sowohl seine eigenen Handlungen als auch die Handlungen von anderen bestimmt. Beispielsweise ist ein Schachspieler allbestimmend, wenn er auf beiden Seiten des Brettes spielt." Selbstbestimmt, Selbstbestimmung


Much love.

Max Hauri

13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Moral

bottom of page