top of page

Psychopathen


Galaxie Form unendlich, in blau, lila

Einführung: Reinkarnieren diese Psychopathen nicht einfach immer und immer wieder? Ja, das tun sie. Eltern von Psychopathen sagen unisono, dass er oder sie von Geburt an ein schwieriges Kind war. Die gute Nachricht ist, dass nur ca. 2-3% der Bevölkerung Psychopathen sind, aber die anderen 97-98% sind keine Psychopathen.



Lesen Sie den einführenden Brief von Max Hauri zu diesem Artikel weiter unten.




Scientology bringt heute Clears in immer größerer Anzahl hervor. Ihre Expansion beschleunigt sich, da Standard-Technologie in jeder Scientology-Organisation auf der ganzen Welt das liefert, was Scientology verspricht.


Scientology ist der Weg vom menschlichen Wesen zu völliger Freiheit oder vollständiger Beingness. Dianetik war der Weg vom aberrierten oder normalen zum fähigen menschlichen Wesen. Dieser Schritt wurde niemals zuvor in der Geschichte des Menschen erreicht.


Eigenartigerweise wurde der Schritt vom menschlichen zum geistigen Wesen – wenn auch selten – erreicht – im Buddhismus, in anderen spirituellen Praktiken, selbst im Christentum, aber er wurde nicht allgemein anerkannt. Scientology erreicht ihn wirklich und zum ersten Mal mit vollständiger Stabilität; kein Rückfall und ausnahmslos einer nach dem anderen. Nichtsdestoweniger hatte der Mensch eine dunkle Ahnung der Ziele der Scientology, obwohl er sie als beinahe jenseits von Gott stehend ansah.


Aber der Mensch hatte keine noch so dunkle Ahnung von Dianetik. Keine. Dies war der Blitz aus heiterem Himmel. Der Mensch war mit Begeisterung dabei, Menschen zu zerhacken und zu zersägen und ihnen Schocks zu geben und etwas zu injizieren und zu lehren und zu moralisieren und Rat zuerteilen und zu hängen und einzusperren, ohne überhaupt irgendeine Idee davon zu haben, was den Menschen dazu brachte, sich so zu verhalten, wie er es tat, oder was ihn krank oder gesund machte.

Die Antwort war und ist immer noch Dianetik.


Im Jahre 1950 schrieb ich ein Buch, das am 9. Mai veröffentlicht und Dianetik: Die moderne Wissenschaft der geistigen Gesundheit genannt wurde. Ich schloss zu jener Zeit sogar gerade Verträge für das Schreiben einiger Kurzgeschichten und Novellen ab und ging still meinen Geschäften nach. Dann landete das Buch einen Treffer. Niemand hatte je damit gerechnet, daß es ein Bestseller werden würde, aber es schoss sofort und unmittelbar an die Spitze der Bestseller-Liste und blieb dort und blieb dort.


Das Buch sorgte für gewaltige Furore. Dianetik-Gruppen schössen überall im ganzen Land aus dem Boden. Leute lasen das Buch und begannen dann, ihre Freunde mit erstaunlich guten Ergebnissen zu auditieren.


Aber es gab keine angemessene Organisation, um am Ball zu bleiben, um das Niveau technischer Anwendung aufrechtzuerhalten. Ich fand heraus, daß jemand eifrig dabei war, den Leuten zu erzählen, daß Auditing eine Kunst sei – daß es nichts wissenschaftliches damit auf sich hatte!


Die Zeit war reif dafür, ausdrücklich und vollständig meine Verantwortung für alles der Dianetik geltend zu machen.


Ich übernahm diese Verantwortung nur äußerst widerstrebend, weil ich wußte, daß die ganze Hölle losbrechen würde, und Junge, sie tat es!


Der Westen, wissen Sie, ist ein wissenschaftliches Barbarentum. Er ist nicht wirklich eine Zivilisation – noch nicht – aber er ist sehr wissenschaftlich. Tatsächlich ist die Gesellschaft zu dieser Zeit sehr unausgeglichen in dem Sinne, daß sie wissenschaftliche Macht besitzt, ohne über die edleren Reize zu verfügen.


Er hat Macht ohne Menschlichkeit und ist in diesem Ausmaß keine Zivilisation. Wissen Sie, daß sie zu dieser Zeit keine einzige Technologie herzaubern könnten, um jemanden, der weint, zum Lachen zu bringen – oder jemanden der lacht, zum Weinen? Sie versuchen, menschliches Verhalten mit starkem Arm zu verändern. "Wenn Du Dich nicht änderst und Dich besser benimmst, werde ich dir mit einem Vorschlaghammer auf den Kopf schlagen". Das ist die Herangehensweise dieser Zivilisation.


Wenn Sie beginnen, die Wahrheit in die Sache hineinzubringen, neigt dies dazu, ein bißchen Verwirrung hinwegzufegen. Alles, was Sie tun müssen ist, ein stabiles Datum hinzusetzen, und die Verwirrung beginnt sich zu verflüchtigen.


Die frühen Tage der Dianetik waren die frühen Anfänge der Scientology. Es war die gleiche Geschichte, ein stabiles Datum kommt herein, und die Verwirrung löst sich auf. Was dann passierte, war nicht alles so schrecklich. Wir schafften es, aufgrund einer Sache. Ich habe schließlich meinen Hut getragen. Im Juli dieses Jahres, trotz des Durcheinanders und allem, trug ich meinen Hut – ich selbst zu sein. Niemand ist seitdem in der Lage gewesen, mich von dieser Linie abzubringen.


Zu sagen: "Ja, ich bin der Bursche, der jenes Buch geschrieben hat. Ja, ich bin der Bursche, der jene Gruppe führt", ungeachtet toter Katzen, Alarmglocken und Ziegelsteine – das brauchte einiges.


Es war einfach ein stabiles Datum, das in eine sehr, sehr aberrierte Welt hinausging.


Meine ganze Idee während dieser ganzen Zeit war, weiterzumachen und meine Forschungen zu betreiben, sie aufzupolieren und zu liefern – die Ware zu liefern, trotz aller Unterbrechungen. Ich widmete meine Zeit ausschließlich der Forschung und schenkte den Ziegelsteinwürfen und toten Katzen überhaupt keine Beachtung.


Die grundlegende Entdeckung der Dianetik war die exakte Anatomie des menschli­chen Verstandes.


Die aberrierende Kraft von Engrammen wurde entdeckt. (Ein Engramm ist ein geistiges Eindrucksbild einer Einfahrung, die Schmerz, Bewußtlosigkeit enthält sowie eine wirkliche oder eingebildete Bedrohung für das Überleben.) Es wurden Verfahrensweisen entwickelt, um sie auszulöschen. Die Menge an Gutem, das aus dem Auditieren von einem halben Dutzend Engrammen gewonnen werden konnte, überstieg alles, was der Mensch je für irgendjemanden in der Geschichte der menschlichen Rasse zu tun imstande gewesen ist.


Aber es gab da eine Zeitfrage. Es würde mehr als 75 Jahre benötigen, um genug Dianetik-Auditing durchgeführt zu bekommen, um alle Engramme auf der Zeitspur einer Person auszulöschen. Ich mußte dies abkürzen. Ich mußte es geradewegs auf die Grundlagen zurückführen.


Die Entdeckung dessen, was es ist, das der Verstand umhüllt, war die Entdeckung der Scientology.


Er umhüllte einen Thetan. Ein Thetan ist die Person selbst – nicht ihr Körper oder ihr Name, das physikalische Universum, ihr Verstand oder irgendetwas anderes; das, was sich bewußt ist, bewußt zu sein; die Identität, die das Individuum ist. Der Thetan ist einem jeden höchst geläufig als Du.


Die Wahrheit der Sache ist, wir sind nicht einfach eine Idee in einem Buch, das mit nichts im Regal aneckt und nicht einmal sich selbst liest. Individuen, lebendige menschliche Wesen zu einem Punkt der Anerkennung ihrer eigenen Beingness hinaufzubringen – das ist eine lebendige Aktion. Das ist vollständig Leben als Aktion. Es ist viel einfacher, einem Konzept oder einer Idee ins Auge zu schauen, als eine lebende, atmende Entität zu konfrontieren.


Und von 1954 an, als es klar und deutlich wurde, dass wir mit der Lösung des menschlichen Geistes beschäftigt waren, waren wir lebende, menschliche Entitäten. Bis zu jener Zeit waren wir ein sehr netter Nervenkitzel, den die Leute stehenlassen oder nicht stehenlassen konnten. Wir mussten es in dieser Richtung nicht sehr ernst meinen. Aber eine Menge Leute meinten es diesbezüglich sehr ernst. Egal, wie es ausgedrückt wurde, eine Menge Leute meinten es diesbzüglich sehr ernst. Wir waren also eine lebende, atmende Sache. Wir waren nicht einfach eine Idee. Und die Sache ist, wir waren nicht, zu keinem Zeitpunkt während dieser ganzen Spanne, irgendetwas anderes. Wir waren nicht eine Philosophie, die durch die Gesellschaft geht. Wir waren Wesen.


Und als wir anfänglich auf dieser Schiene zu laufen begannen, war es die Enturbulation zahlloser Zeitalter, die sich zu verflüchtigen begann. Es war ganz schön hart. Wir hatten zu dieser speziellen Zeit keine Waffen. Wir hatten eine Menge Technologie, mehr als der Mensch sich zu jener Zeit je erträumt hatte, aber das war nicht sehr viel. Und wir haben begonnen – so könnten Sie sagen – eine Bresche in die kollektive und zusammengeballte Aberration der Menschheit zu schlagen. Denken Sie daran, dass es etwas Lebendiges war, das diese Bresche schlug. Es war nicht das Prinzip, das die Bresche schlug; es waren wir, die es anwandten.


Wir begaben uns mit einem blitzartigen Sturmangriff beinahe gleichzeitig in die Klauen sämtlicher Aberration in der Gesellschaft, und die hinweggefegte Verwirrung war so phantastisch, dass es fünfzehn Jahre dauerte, um unsere Position organisa­torisch zu stabilisieren, sodass wir den Ziegelsteinwürfen, die unseres Weges kamen, widerstehen und sie ertragen konnten. Nun ist das ein Entwicklungsschritt, der für das Wachstum jeglicher Organisation lebenswichtig ist, und wir sind durch ihn durch. Wir haben gewonnen.


Vor 17 Jahren gab es eine riesengroße Anzahl unerklärlicher Dinge. Nun, in Scientology sind sie alle gelöst worden.


Der Weg hinaus ist der Weg, den Sie haben, die Grade hinauf. Es bedurfte all des Wissens des Dianetik-Auditings. Es bedurfte allen Materials. Es bedurfte all der seltsamen Beobachtungen. Es bedurfte all der Jahre Arbeit um jenen sehr schmalen und nun schrecklich gewöhnlich ausschauenden Pfad herauszuschälen, der schnell funktioniert, hinauf durch die Grade. Aber wir haben mitten unter uns das gigantische Problem, dass Scientology in den Händen eines Auditors zu schnell funktioniert. Scientology-Prozesse sind zu schnell, um die Gesamtheit der Auditingphänomene für den auszubildenden Auditor hervorzubringen, und er wird nicht daran gewöhnt, sie zu handhaben. Daher, wie kann er je auditieren lernen? Er kann es nicht, wenn er Scientology auditiert, da er nie genug Praxis bekommt.


Sie, als Überwacher oder neuer Student, brauchen einen Prozess, der kein augenblickliches Ergebnis produziert. Dianetik hat den Vorzug, den wir 1950 niemals einen genannt haben würden. Sie ist langsam. Sie können einen PC eine lange, lange Zeit auditieren. Sie können Auditingpraxis bekommen. Dianetik-Auditing war sehr nützlich, um damit die Grundlagen über den Verstand zu lernen, und das ist es, wofür ich es verwenden möchte.


Dieses Dianetik-Auditing hat einen Wert. In diesem Auditing liegt ein größerer Wert als alles, was der Mensch je zuvor hatte. Dies löst das Problem, das Sigmund Freud zu lösen versuchte. Es löst es spektakulär. Und verglichen mit Scientology – ist es nichts.


In der Scientology haben wir die Technologie der völligen Wiederherstellung eines Wesens, und das bedeutet nicht eines Körpers. Verlieren Sie nie den Umstand aus den Augen, dass die Errettung des Körpers zweitrangig gegenüber der Errettung des Wesens ist. Die Dianetik, sehen Sie, ist ein kleines Spiel. Die Größenordnung zwischen der Dianetik und Scientology ist schwer vergleichbar. Es ist wie Kaninchen schießen, aber Sie sind hinter Wasserbüffeln her. Es ist nicht einmal diese Größenordnung. Es ist wie einen Graben graben, indem man hinausgeht und die Anzahl an Sandkörnern zählt, die sich dort befinden, wo er verlaufen soll.


Als es klar und offensichtlich wurde, dass wir mit der Lösung des menschlichen Geistes beschäftigt waren, wurde das Angehen der an der Oberfläche liegenden Manifestationen des Verstandes ziemlich zweitrangig.


Aber wir haben gerade jetzt für Dianetik eine Verwendung, und es ist eine für uns sehr nutzbringende. Es ist großartige Ausbildung. Und das ist es, wofür ich sie verwenden möchte. Lernen Sie einfach mehr über die Anatomie des Verstandes durch die Dianetik-Auditoren-Ausbildung.

L. Ron Hubbard Gründer


 

Liebe Freunde


Die Schere, die sich aufmacht, beunruhigt mich. Einerseits haben wir hochmoderne Technologien, die Fortschritte sind gewaltig und das ist noch milde ausgedrückt. Schlichtweg bewundernswert.


Anderseits schlagen sich die Menschen in alter Manier die Köpfe ein. Die bösen Absichten jener, die diese Kriege organisieren, sind schlichtweg geisteskrank. Psychopathie in reinster Form. Schwerlich zu überbieten.


Unnötig zu erwähnen, dass die Kombination dieser zwei Punkt grässlich ist.


Ron war und ist seiner Zeit nach wie vor voraus. Dieses Zitat aus dem Artikel, den ich heute versende, bringt es auf den Punkt:


"Der Westen, wissen Sie, ist ein wissenschaftliches Barbarentum. Er ist nicht wirklich eine Zivilisation – noch nicht – aber er ist sehr wissenschaftlich."


Gibt es überhaupt Hoffnung? Reinkarnieren diese Psychopathen nicht einfach immer und immer wieder? Ja, das tun sie. Das ist die schlechte Neuigkeit. Psychopathen werden als Psychopathen wiedergeboren.


Kinder sind nicht "unbeschriebene Blätter", sie sind nicht weiss und nicht unschuldig, weder die guten noch die schlechten.


Eltern von Psychopathen sagen unisono, dass er oder sie von Geburt an ein schwieriges Kind war.


Die gute Nachricht ist, dass nur ca. 2-3% der Bevölkerung Psychopathen sind (vielleicht ist dies keine guten Nachricht), aber die anderen 97-98% sind KEINE Psychopathen. Und das schöne bei so vielen Kindern ist, dass sie mit guten Absichten auf die Welt kommen.


Es gibt offenbar Kinder, die sich an frühere Leben erinnern können, aber meine Beobachtung ist, dass offenbar sehr selten ein Kind davon spricht. Wahrscheinlich ist das auch gut so. Was mich aber wirklich freut zu sehen, ist, dass Kinder ihre Fähigkeiten mitbringen. Die, die sie haben. Gewisse Thetans starten ihre Leben von einem viel höheren Sprungbrett, als man es diesen kleinen Geschöpfen zutraut. Sie können auch einen sehr hohen ethischen Standard mitbringen.


Die Person bringt immer sein Fall mit, ob gut oder schlecht.


Kann Dianetik oder Scientology einen Psychopathen "heilen"? Leider nein. Wir können das nicht und auch Robert D. Hare, Kriminalpsychologe sagt, dass dieses Kapitel noch nicht geschrieben ist.


Aber wie heisst es im Englischen so schön "it takes two for tango", und wenn ein grosser Teil der 97% entscheiden, nicht Opfer zu sein, haben wir es geschafft und dann werden wir auch Wege und Möglichkeiten finden und erschaffen, diesen wirklich armen Teufeln zu helfen. So oder so ist Auditing die Lösung.


Dianetik ist der Anfang, jeder kann es erlernen und mehr noch, erhalten. Das ist unsere tägliche Arbeit. Wir haben Perlen in unseren Händen.


Für jene, die sich auditieren lassen, ist alles möglich.


Ron schreibt es so schön in dem Artikel "Dianetik, ihre Beziehung zu Scientology".


Much love.

Max Hauri

24 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


max
Oct 12, 2023

ieber Max,


hier die Stellen, die ich Dir senden möchte. Hannah Arendt war die

Prozessbeobachterin des Eichmann-Prozesses in Israel und hatte darüber

einen Artikel und ein Buch geschrieben. Die jüdische Community hat sich

dann auf sie gestürzt.


"Inhaltlich richten sich die Angriffe vor allem gegen zwei Punkte: gegen

den Begriff von der "Banalität des Bösen" und gegen die Darstellung der

Rolle der Judenräte im Dritten Reich.


Diese Judenräte waren die anerkannten Repräsentanten der jüdischen

Gemeinden. Adolf Eichmann schilderte im Jerusalemer Prozess ausführlich,

wie eng er bei der Organisation der Judenvernichtung mit diesen Räten

zusammengearbeitet hat. Und Hannah nimmt in ihrem Bericht diese

Schilderungen zum Anlass, die Rolle der jüdischen Gemeindeoberhäupter

bei der Durchführung des Holocaust zu beleuchten. Für sie berührt…


Like
bottom of page